Quick Cliq

Freischwebendes Startmenü selber basteln

Mit Quick Cliq baut man sich sein eigenes Startmenü. Die kostenlose Software lässt sich mit WIN+Z aktivieren und öffnet an der aktuellen Cursorposition ein individuell konfigurierbares Startmenü. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • flexibel konfigurierbar
  • kommt ohne Installation aus

Nachteile

  • anfängliche Konfiguration recht zeitaufwändig

Herausragend
8

Mit Quick Cliq baut man sich sein eigenes Startmenü. Die kostenlose Software lässt sich mit WIN+Z aktivieren und öffnet an der aktuellen Cursorposition ein individuell konfigurierbares Startmenü.

Über die Einstelloptionen von Quick Cliq bastelt man sich zunächst ein ganz persönliches Startmenü zusammen. Dabei lassen sich neben den üblichen Verknüpfungen zu Programmen und Ordnern auch Links zu Webseiten speichern. Sogar einen Schnellstart für das E-Mail-Programm mit bestimmter E-Mail-Adresse lässt sich in Quick Cliq als Menüpunkt einbauen. Die einprogrammierten Verknüpfungen ruft man entweder über die Oberfläche von Quick Cliq auf oder per Tastenkürzel. Mit an Bord: ein integrierter Notizblock.

Fazit Wer einen individuell konfigurierbaren Schnellstarter sucht, der findet in Quick Cliq einen durchaus praxistauglichen Helfer.

Quick Cliq

Download

Quick Cliq 2.1.0